Biomagnetismus - Par Biomagnetico

Die Magnettherapie arbeitet mittels des biomagnetischen Kräftepaares (Par Biomagnetico) vom mexikanischen Arztes, Dr. Isaac Goiz Duran, 1988 entdeckt und entwickelt. Biomagnetismus benutzt unser magnetisches Umfeld im Körper. Ein gestörtes Ungleichgewicht im magnetischen Feld des Körpers nehmen wir als Beschwerden oder Krankheit wahr.

Dr. Goiz Theorie besagt, dass viele Krankheiten durch Kombinationen von grundlegenden Veränderungen des pH-Wertes in den inneren Organen und des Vorhandenseins von Viren und Bakterien. Jede Krankheit beginnt in zwei miteinander verbundenen Punkten, welche die gleichen bioenergetischen Eigenschaften haben, sich aber in verschiedenen Körperregionen befinden. An einem dieser Punkte herrscht Übersäuerung und im anderen Alkalisierung (Überbasizität), das heisst in einem Punkt sammeln sich Viren und im anderen Bakterien. Durch das Auflegen von nur zwei  Magneten in Süd- oder Nordpol Seite an bestimmten Energie-Punkten können Viren und Bakterien ihre krankheitserregende Kraft verlieren.

Über den Ursprung der Magnettherapie finden sich Aufzeichnungen vor 3500 Jahren in Ägypten, China und Indien. Um das 1. Jahrhundert nach Chr. soll ein griechischer Schäfer namens „Magnes“ der Erste sein, der in der westlichen Zivilisation  die Kraft der Magnete entdeckte. Die Spitze seines Eisenstockes blieb von einem Stein angezogen und er steckte sich Stücke dieses Steines in seine Schuhe und konnte so weite Strecken laufen.

Die Entdeckung eines Steines, der ein natürlicher Magnet ist, der z.B. Eisenspäne anzieht, findet man in den Aufzeichnungen von Aristoteles.  Die europäischen Alchimisten benutzten auch den magnetischen Stein zur Heilung. Zurzeit von Galileo Galilei entdeckte man durch die Reise von Fernando de Magallanes, dass die Erde rund und ein grosser Magnet mit einem Süd- und Nordpol ist. Auch Paracelsus benutzte das Wissen des Magnetismus, um Entzündungen im Körper zu behandeln.  Somit sehen wir, dass es diese Wissenschaft schon immer gab.

Die Erde ist ein grosser Magnet mit 0.5 Gauss und leitet seine Schwingungen an alle lebenden Organismen.

Als medizinisch integrative Therapie ist Biomagnetismus für Alles einsetzbar und kompatibel mit anderen Therapieformen und der konventionellen Medizin.